Spielbus

Der Verein Pädagogische Aktion führt mit dem Spielbus mobile Spielaktionen für Kinder und Jugendliche in sozial benachteiligten und an Spiel- und Grünraum kargen Gebieten der Stadt Zürich durch. Der Spielbus ist unser Hauptprojekt. Im Auftrag des Sozialdepartements der Stadt Zürich oder in Zusammenarbeit mit Privatpersonen veranstalten wir Spielaktionen. Ziel dieser Aktionen ist es nicht nur, den Kindern und Jugendlichen auf kreative und vielseitige Art Erfahrungsräume zu eröffnen.

Wirkung

Mit diesen Veranstaltungen leistet die PAZ einen wichtigen Beitrag an die Versorgung von Quartieren mit Spiel- und Erlebnisräumen. Wir schaffen Möglichkeiten zur gegenseitigen Kontaktaufnahme und zur Bildung von sozialen Beziehungsnetzen. Wir bieten Hilfe zur Selbsthilfe, zur Selbstorganisation und erreichen eine hohe Wirksamkeit in den Bereichen Prävention und Integration.

Spielbus

Im Spielbus befinden sich nicht alltägliche Spielgeräte und andere Materialien, wie beispielsweise:

  • Themenbezogene Utensilien für Zirkusaktivitäten (z.B. Jonglier-Set, Schminke, Kleider) etc.
  • Aufblasbare Grossspielgeräte, Rollenrutschbahn, Fallschirme, Pedalos, etc.
  • Fahrzeuge und allerlei Geschicklichkeitsspiele
  • Sportspiele
Umgang mit Konflikten

Denn häufig ist es so, dass beim Spiel Konflikte entstehen, die nicht einfach lösbar sind. Also ist uns auch ein wichtiges Anliegen, diese Konflikte, zu begleiten und den Kindern / Jugendlichen Konfliktlösungsansätze aufzuzeigen.

 

Spiel-Rikscha

Seit Sommer 2001 existiert das Projekt Spiel-Rikscha. Versuchsweise waren wir ab Mai 1 bis 2 mal wöchentlich mit einer Rikscha im Quartier unterwegs und führten verschiedene kleinere Spielaktionen mit Jonglage, Ballspielen, Geschicklichkeitsspielen, Modellieren, Schminken und Verkleiden durch.

Im Laufe der vergangenen Jahre haben wir wertvolle Erfahrungen gesammelt, BesucherInnen Bedürfnisse abgeklärt und intensiv Öffentlichkeitsarbeit betrieben. 
Seit 2013 sind wir Regelmässig im Sommer mit einer neuen Rikscha unterwegs, welche den neusten technischen Standards entspricht.

Mobile Spielaktionen

Die Spiel-Rikscha ist mittlerweile zur idealen, mobileren Ergänzung des Spielbuses geworden. Spielaktionen können spontan geplant und durchgeführt werden.

Zielgruppen

Die niederschwelligen Animationsinhalte sprechen Kinder und Jugendliche zwischen 7 und 16 Jahren an. Mit diesem Angebot Spiel-Rikscha ist Animation in einem persönlicheren Rahmen möglich geworden; die Gruppen der Teilnehmenden sind übersichtlich, die Angebote betonen das Erleben von Kreativität, Spiel- und Experimentierfreude.

Vielseitig einsetzbar

Unsere Spiel-Rikscha ist voll strassentauglich ausgerüstet und bietet Platz für einen Fahrer und zwei Mitfahrer. Die Spiel-Rikscha kann auch als attraktives Freizeitfahrzeug für verschiedene Anlässe, wie zum Beispiel Hochzeiten, oder zur Durchführung von kleineren privaten Spielaktionen inkl. Fahrer gemietet werden.

 

Kinderdorf

Kinder bauen sich ein Dorf. In Zusammenarbeit mit unseren Projektpartnern realisieren wir dieses siebentägige kreative Event und begeistern Kinder und Jugendliche, indem wir experimentell – animierte Erlebnisfelder anbieten. Einige Impressionen kannst du dem letztjährigen Flyer Kinderdorf 2018 entnehmen. Ergänzend zu unseren punktuellen Spielangeboten, bietet dieses Wochenprojekt nachhaltige und erweiterte Qualitäten. Angesprochen sind Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 16 Jahren.

Die Projekte sollen im urbanen Umfeld stattfinden und so den teilnehmenden Kindern und Jugendlichen für begrenzte Zeit in der Stadtlandschaft einen prominenten Platz sichern. Wir pflegen eine intensive Zusammenarbeit mit örtlichen Quartierorganisationen, den Schulen und externen Fachpersonen.

Fokus

Im Zentrum steht das gemeinsame experimentelle Erbauen des Dorfes. Angeboten wird eine Tagesstruktur mit Mittagessen und punktueller Animation . Nach Möglichkeit soll auch das begleitete Übernachten der Kinder und Jugendlichen in ihren selbstgebauten „Häusern“ möglich sein. An den Nachmittagen sind unterschiedliche Spielaktionen denkbar, angeboten von Mitarbeitern des PAZ-Teams oder / und externen Spiel-Fachpersonen.

 

Aktuelle Projektstandorte „Kinderdorf“

2018 : Wipkingen
2019 : Wipkingen